Auf der Suche nach Spitzenqualität


Bei einem Premiumkaffee ist die Handarbeit durch nichts zu ersetzen. Die Kaffeekirschen werden von Hand gepflückt. Dabei werden nur die reifsten Früchte genommen.

Picking


Dieses "Picking" bedingt notwendigerweise mehrere Pflückdurchgänge (6 bis 8 Mal), denn die Früchte eines Astes sind nicht alle gleichzeitig reif.

  • Diese von Nespresso bevorzugte Methode ist zeit- und kostenaufwendiger.
  • Das Pflücken von Hand garantiert jedoch die beste Kaffeequalität, indem sowohl die grünen und bitteren als auch die überreifen und fermentierten Bohnen aussortiert werden

 

Stripping
 

  • Auf einer Plastikbahne am Boden werden alle Kirschen mit ihren unterschiedlichen Reifegraden gesammelt.
  • Die Pflücker streifen alle Kirschen mit beiden Händen von einem Ast ab, oder sie benutzen dazu einen Kamm.
  • Mit dieser Methode müssen die Früchte anschliessend sorgfältig sortiert werden, um eine homogene Ernte zu erhalten, denn schon wenige unreife Kirschen können die Qualität beeinträchtigen.


Die mechanische Ernte ersetzt die Arbeit von vielen Personen
 

  • Bei diesem Verfahren fährt eine Maschine durch die Reihen und schüttelt die Äste, so dass alle Kirschen auf einmal abfallen.
  • Das Pflücken mit Maschinen wird vor allem im Flachland benutzt, wie in den grossen Plantagen Brasiliens oder Australiens auf relativ ebenen Böden.
  • Dieses Verfahren ohne Aussortieren der reifsten Bohnen ergibt oftmals saurere Kaffees, bedingt durch die Gegenwart von unreifen Früchten.

 

 

Copyright © 2014 Presto Cafe Services, tous droits réservés.